17. September 2011

Zwischenprüfung - Teil 2

Idee Nummer zwei: schocken!



Creepige, alte Leute. Das Grauen, das man sich bei dem Gedanken an ein Altersheim vorstellt. Die Motive hätten in dem Sinne funktioniert, dass Passanten stehen geblieben wären, um sie sich anzuschauen. Wie bei nem Autounfall. Bei schlimmen Sachen bleibt man stehen und glotzt. Doch damit lassen sich Jugendliche irgendwie nicht dazu animieren ein fsj zu machen. Wieder Thema verfehlt.. und so gingen die ersten Tage zur Erstelleung meiner Kampagne für die Findung einer guten Idee drauf...

Idee Nummer drei: Jugendlichen ihre Alternativen aufzeigen!


Jugendlichen zeigen, dass sie bei einem fsj besser aufgehoben gewesen wären. Anstatt sich als Klofrau durchzuschlagen oder ihre Finger bei einem Sägebetrieb wegzufetzen. Die Idee geht irgendwie ins Leere... und der soziale Aspekt, der vermittelt werden soll ist nicht vorhanden.

Meh, brauchte bessere Ideen~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen