16. September 2011

Zwischenprüfung - Teil 1

Meine Zwischenprüfung. Achje, eine Werbekampagne zu planen und umzusetzen ist nicht so mein Ding. Vorgegebene Themen, sind auch nicht so meins. Trotzdem habe ich die Zwischenprüfung mit einer 1,6 abgeschlossen (wobei ich betonen möchte, das unser Zensurensystem von 1,0 - 3,5 geht).

Die Themen, die zu Auswahl standen:

- Freiwilliges Soziales Jahr (den Nutzen und die Notwendigkeit kommunizieren)
- Muskelschwund (die seltene Krankheit bekannter machen und zu Spenden aufrufen)
- Regionalgeld (das Thema bekannter machen und Leute dazu bringen mitzumachen)

Das Thema Muskelschwund, habe ich von Anfang an ausgeschlossen. Ich wollte Nichts machen, was Mitleid erzeugt, aber auch Nichts was die Krankheit lustig erscheinen lässt und ins lächerliche zieht. Sehr schwierig ein so sensibles Thema zu bearbeiten.
Regionalgeld... ich hatte keine Ahnung was das ist und habe mich erstmal stundenlang in das Thema eingelesen. Die Idee, die dahinter steckt ist ganz nett, hat mich letzten Endes aber nicht überzeugt. Ich wusste dementsprechend nicht, wie ich ein Thema von dem ich selbst nicht begeistert bin, anderen näher bringen soll.
Also blieb nur das Freiwillige Soziale Jahr übrig, kurz fsj. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen die Klischees zu umgehen, die einem bei dem Thema in den Sinn kommen: alten, gebrechlichen Menschen helfen, Jugendliche die Spass an sozialer Arbeit haben, Altersheime, Kindergärten, ect. Ich wollte etwas lustiges machen oder etwas, das den Betrachter schockt.
Ein Bestandteil der Werbekampagne war es eine Plakatreihe von drei Motiven zu gestalten. (Bedeutet also, die Position der Headline, Infotext, Logos ect. auf den Plakaten bleiben gleich, nur die Motive variieren)



Zu jeder Idee habe ich zwei Motive gescribblet, und das sind die ersten zwei.
Ich hatte mir einen lockeren, comichaften Zeichenstil vorgestellt. In leuchtenen, fröhlichen Farben. Die Aussage, der Motive ist aber irgendwie... also am Anfang des Scribbelns habe ich alles gekritzelt, was mir in den Sinn kam. Und thematische gehen die erste Idee vollkommen an der Aufgabe vorbei. Ich meine, was sollen uns die Motive sagen? Ein Zivi zu sein, bedeutet, in Seniorenheime zu gehen und alte Omas daraus zu befreien, um mit ihnen auf einer Blumenwiese rumzuspazieren, und sich dann noch als Held zu feiern?
Ehehehe. Lustig, aber nicht ganz passend.

Meine weiteren Ideen in Scribbleform folgen in den nächsten Posts~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen